Wenn wenig viel ist

Im Februar 2020 hat mich Astrid angesprochen und gemeint: "Ist das nicht was für Dich?" Ich war überrascht, es hat mich gefreut. Und dann hab ich mich an die Arbeit gemacht.


Eine ganz besondere Zeremonie sollte es werden. Simone und Christian hatten genaue Vorstellungen: Hauptprotagonisten sollten sie und ihre zwei Kinder sein, "wir sind uns gegenseitig genug", so hat es Christian beschrieben. Kein überflüssiger Schnickschnack, kein großes Fest - die Natur genügte als Kulisse. Wir traten in Kontakt und ich durfte Einblick in ihr Leben nehmen.


"Wir haben Ursula zufällig kennenlernen dürfen.

Seit 10 Jahren sind wir glücklich verheiratet und wollten unser Eheversprechen erneuern.


Im Urlaub in den Bergen – so wie auch unsere Trauung damals war.

Ursula hatte sich spontan bereit erklärt, diese Zeremonie für uns zu organisieren.

Obwohl wir uns vorher noch nie in echt getroffen hatten, hat sie diesen Tag für uns zu einem unvergesslichen gemacht.

Sie hat durch ihre wunderbaren, einfühlsamen Worte eine traumhafte Zeremonie gestaltet, die wir nie vergessen werden.


Wir danken ihr von Herzen und hoffen, ihr eines Tages wieder begegnen zu dürfen."


Ich danke den beiden für ihr Vertrauen, ihren Mut und nehme einen Satz mit:

"Wenn wenig viel ist - ein Paar."