UNSPOKEN - Sprachlos

Wir wollen reden und uns austauschen. Über den „Lockdown“, die damit verbundenen Gedanken, Empfindungen. Über das was uns überrascht, erschreckt, nachdenklich zurück gelassen hat. Was hat uns getragen in dieser Zeit von März bis Mai 2020? Und wie ging es dann weiter, im Sommer, wo mehr Bewegung möglich war?


Was hat uns bereichert, größer und stärker gemacht? Wie geht es uns jetzt mit dem Virus, den Masken, den erneuten Einschränkungen im Lockdown Nummer 4? Welche neuen Erfahrungen konnten und können wir machen?




Workshopeinblicke


"Ich fand das Seminar cool. Wir konnten uns austauschen und haben gesehen, dass es anderen nicht anderes gegangen ist. Und doch hat jeder es anders erlebt. Die Anfangszeit mit den Masken, das zu Hause bleiben....ich bin viel mit meinem Hund spazieren gegangen. Das hat mir gut getan."

Eva, 15 Jahre

"Beim Kreativworkshop hab ich meinen Mund weg gelöscht. Weil wir Kinder eigentlich nicht gefragt wurden, wie es uns geht."

Aaron, 10 Jahre

"Um meine Oma mache ich mir Sorgen. Was, wenn ich sie anstecke. Wenn ich schuld bin, dass sie stirbt. Daran muss ich schon immer wieder denken. Ich treffe mich nämlich schon immer wieder mal mit meinen Freunden."

Julia, 14 Jahre





Der Workshop eignet sich für alle Schulstufen und Gruppen, die eine Aufarbeitung in künstlerischer Art und Weise wünschen. Die Dauer des Workshops kann individuell vereinbart werden. Wir freuen uns auf Euch!

Kontakt: Tel.348/824 39 06

email: ursula.luefter@rolmail.net